Dienstag, 27 September 2016

Jubiläums-Sommerfest am Sanzeberg!

"Es war wunderschön! Ich habe Ähnliches nur auf Kreuzfahrtschiffen erlebt!"

„Es war wunderschön, ich habe Ähnliches nur auf Kreuzfahrtschiffen erlebt!“. Dieses Zitat eines Bewohners der Sanzeberg Seniorenresidenz beschreibt mit wenigen Worten dieses wunderbare Jubiläums-Sommerfest! Allen Mitarbeitern, die dieses Fest vorbereitet haben und die an diesem Tag eifrig mitgeholfen haben, geht dieses Kompliment runter wie Öl! Vielen Dank dafür. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen einen unvergesslichen Tag bereiten konnten.

Und dass dieser Tag unvergesslich wird, ist sicher! Schon am frühen Morgen, des 29.08.2012, lachte die Sonne uns in den Innenhof und beflügelte die fleißigen Helfer, die alle Tische, Stühle, Bänke und Schirme aufbauten und dekorierten. Unsere größte Angst – dass das Wetter uns einen Strich durch die Rechnung machen würde – war besiegt und das Fest konnte beginnen. Ein besonderer Augenschmaus war unsere Bühne inmitten der Grünfläche des Innenhofs mit all’ den Blumen, Wimpeln und Luftballons!

Bereits um halb zehn versammelten sich die ersten Gäste im Innenhof und in der Passage, um das muntere Treiben mitzuerleben. Fast pünktlich um zehn Uhr wurde das Fest eröffnet und die 4-Mann-Kapelle „Drehower kleine Blasmusik“ brachte die Feier und uns alle ordentlich in Schwung. Eine eigens für das Sommerfest bereit-gestellte Musikanlage ermöglichte es uns, den Innenhof und die Passage zeitgleich oder abwechselnd zu beschallen. Da die engagierten Musiker und Künstler nicht zur selben Zeit bei allen Gästen auftreten konnten, erwies sich dies als nützliches Hilfsmittel, um die Übergänge relativ reibungslos zu gestalten.

Nach der kleinen Blasmusik warteten schon aufgeregt die Kinder des Kindergartens Pfiffikus auf ihren Auftritt. Mit vielen extra einstudierten Liedern und Gedichten bildeten die Kinder eine gelungene Abwechslung zur Blasmusik und erfreuten alle Gäste gleichermaßen durch ihre Fröhlichkeit und Lebenslust. Direkt im Anschluss begeisterte uns unsere langjährige ehrenamtliche Mitarbeiterin Frau Kerstin Unger mit dem Vortrag verschiedener Gedichte und Geschichten ganz besonders. Seit vielen Jahren wissen wir ihre große Begabung im Vortragen und Vorlesen zu schätzen und auch zu unserem Sommerfest hat Frau Unger uns wider ganz in ihren Bann gezogen.

 65 blasmusik

Viel zu schnell war der Vormittag vorüber und die Mittagszeit war gekommen. Viele Bewohner und Gäste nutzten die Chance, an der frischen Luft im Innenhof oder in der Passage das leckere Mittagessen – ein leichtes Nudelgericht und eine frische Kartoffelsuppe standen zur Auswahl - einzunehmen. Und weil der Tag bisher so schön war, verzichteten Viele auf die Mittagsruhe, um ja nichts zu verpassen. Schließlich stand um 14.00 Uhr ein weiterer Höhepunkt auf dem Programm: die Festtagsrede des Geschäftsführers, Herrn Anton Schöneboom, in der er die Entwicklung unserer Einrichtung zusammenfasste und uns an viele interessante Details aus vergangener Zeit erinnerte, die bereits in Vergessenheit geraten waren. Verbunden mit diesen Erinnerungen sprach Herr Schöneboom einen herzlichen Dank an alle Bewohner, Mieter und Mitarbeiter des Hauses aus für den Zusammenhalt und das Vertrauen in den vergangenen 10 Jahren. Einen besonderen Dank in Form einer schönen Blüte überreichte der Geschäftsführer persönlich allen anwesenden Bewohnern und Mietern der ersten Stunde.

Nachdem der Beifall der Gäste verklungen war, ertönte schon die Einmarschmelodie für die große Jubiläumstorte. Das Küchenteam geleitete die weiße Buttercremetorte mit Kirschfüllung, verziert mit dem Sanzeberg-Logo und Bildern des Hauses, auf einem Rollwagen in den Innenhof bzw. in die Passage, wo Herr Schöneboom sie feierlich anschnitt. Und so köstlich, wie die Torte aussah, schmeckte sie auch! Der leichte Bisquitboden und die fruchtigen Kirschen ergaben ein wunderbares Geschmackserlebnis, gekrönt durch eine samtige Schicht aus Sahne.

Kaum war die Torte verspeist, wartete auch schon der nächste Höhepunkt auf uns: Stargast Achim Mentzel hatte sich angekündigt, exklusiv für uns am Sanzeberg ein Live-Konzert zu geben. Viele Plakate mit Aufschriften wie: „Sanzeberg grüßt Achim!“ und „Achim, wir lieben Dich!“ waren zu sehen und voller Vorfreude warteten wir auf den Auftritt des bekannten Sängers. Als es dann um 15.00 Uhr soweit war, legte Achim sofort kräftig und schwungvoll los! Im Nu verbreitete er gute Laune und ausgelassene Stimmung im ganzen Haus! Achim sang, erzählte und machte Späßchen am laufenden Band und man konnte ihm anmerken, dass es ihm genauso viel Spaß machte wie uns. Die Zeit verging wie im Fluge - aber für eine Zugabe nahm Achim sich natürlich dennoch die Zeit. Auch für Autogramme und Fotos gab es im Anschluss noch ausreichend Gelegenheit; Achim posierte unermüdlich für gemeinsame Erinnerungsfotos und unterzeichnete massenhaft Autogrammkarten mit persönlicher Widmung. Ein Fernsehstar zum Anfassen!
 
Wo wir gerade beim Thema Fernsehen sind: haben Sie bemerkt, dass zwei Mitarbeiter von Lausitz-TV ebenfalls bei unserem Sommerfest anwesend waren? Mit Kamera und Mikrofon haben sie unser schönes Fest eingefangen und auch einige Interviews mit Mitarbeitern und Bewohnern geführt. Das Ergebnis konnten wir alle am Folgetag in den Nachrichten bei LTV bewundern! Und für die, die es verpasst haben, gibt es im Internet bei LTV die Möglichkeit, den Beitrag anzusehen.
Doch unser Sommerfest hatte noch mehr zu bieten. Unsere hauseigene Sportgruppe sowie der Sanzeberg-Chor hatten eine Auswahl ihres Könnens für uns vorbereitet und erstaunten uns mit tollen Show-Einlagen. Sowohl alle Bewohner und Gäste als auch die Mitarbeiter des Hauses waren sehr beeindruckt und auch stolz, was von unseren Senioren am Sanzeberg geleistet wird. Wir alle wünschen uns, dass es für beide Gruppen noch viele Gelegenheiten geben wird, ihr Können vor Publikum zu präsentieren.

So langsam ging nun der Nachmittag dem Ende entgegen. Während das Küchenteam bereits das Abendessen vorbereitete und die Grillkohlen vor sich hin glühten, nutzen Viele die Zeit für ein geselligen Miteinander und den Austausch über das gelungene Sommerfest. Die Stärkung zum Abendbrot war nach dem ereignisreichen Tag dringend nötig! Die saftigen Grillgerichte und der frische Kartoffelsalat mundeten vorzüglich; vielleicht sogar noch besser schmeckte es unter freiem Himmel im Innenhof und in der Passage. Beim gemütlichen Zusammensein am Abend genossen wir noch lange die Atmosphäre des Tages und ließen unser Sommerfest langsam ausklingen - müde, erschöpft aber auch erfüllt von den wunderschönen Erlebnissen dieses außergewöhnlichen Tages.

Allen Teilnehmern, Organisatoren, Künstlern und Helfern dieses besonderes Sommerfestes sagen wir von Herzen DANKE SCHÖN! Sie haben uns allen einen unvergesslichen Tag bereitet!